Donnerstag, 5. August 2010

Tutorial für ein Blüten-Nadelkissen



Da ich schon öfter danach gefragt worden bin, habe ich versucht, ein Tutorial für dieses Blüten-Nadelkissen zu erstellen.


Zuerst nach der Schablone (gibt es weiter unten) 18 Blütenblätter ausschneiden. 2x6 sind für das Oberteil, die restlichen 6 für den Boden.
Ich mache meine Schablonen aus starkem Plastik(Schablonen)material, man kann aber auch alte Röntgenbilder dafür nehmen. Karton ist nicht so gut geeignet, da die Ränder meist nach kurzer Zeit ausfransen und die Schablone sich dann in der Form ändert.



Die 12 Blütenblätter für das Oberteil an den BÖGEN zusammennähen, Anfang und Ende etwas sichern. Die Bögen an der Rundung etwas einschneiden.
Die 6 Blätter für den Boden an den geraden Seiten zu einem Stern zusammennähen
An einer Stelle die Naht zum Füllen offen lassen.

Oberteil und Boden sind fertig zusammengenäht (bei mir mit der Maschine)
Oberteil und Boden rechts auf rechts aneinanderlegen und mit der Hand zusammennähen. Aufpassen, daß die Spitzen und die "Täler" immer schön aufeinanderpassen. Vor allen die "Täler" gut sichern, da sie beim Füllen einer starken Beanspruchung standhalten müssen, es entstehen dort leicht Löcher.

Die beiden Teile wenden und an der offenen Stelle mit dem Füllen beginnen. Jedes Blütenblatt stark ausstopfen. In der Mitte entsteht unweigerlich ein Loch, durch das man am Schluß auch noch viel hineinstopfen kann.(Es geht erstaunlich viel Füllwatte dafür auf)  Ich stopfe die Kissen immer sehr stark aus, damit sie dann schön pummelig da liegen.
Um das Loch in der Mitte einen Reihfaden nähen und zusammenziehen. Ich nehme dafür ein sehr starkes Garn und eine Fadenlänge, mit der ich dann auch das Yoyo und den Knopf gleich mit annähen kann. Aus einem der Stoffe ein Yoyo machen, um das Loch zu überdecken und oben und unten einen Knopf mitnähen. Das finde ich die schwierigste Arbeit, denn es ist nicht immer leicht, die Löcher der Knöpfe zu treffen. (eine lange Stopfnadel nehmen) Daher nehme ich immer einen 2- oder 4 Loch Knopf, keinen mit Öse, das wäre meiner Meinung nach noch schwieriger.
Hier kann man sich die Schablone holen



Kommentare:

  1. Hallo Erika
    Super toll deine Anleitung, danke schön dafür.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Sehr verständlich Deine Anleitung, vielen Dank dafür.

    LG Uta

    AntwortenLöschen